AGB

In den folgenden AGBs setzt die Interarts Media UG (haftungsbeschränkt) den Rahmen einer Geschäftsbeziehung zwischen B2C (Business to Consumer) und B2B (Business to Business) Kunden fest.

I. Allgemeines
I.I Vertragspartner
Das Vertragsverhältnis wird zwischen Kunden und der

Interarts Media UG (haftungsbeschränkt)

Vertreten durch Harry Neufeld, Silvan Dünker
Adresse:        Delderstraße 1
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

E-Mail:        info@interarts-media.de

nachfolgend als „Agentur“ genannt, geschlossen.

I.II Dienstleistungsspektrum
Die Agentur bietet Dienstleistungen in den Bereichen B2B Event (Business to Business), B2C Event (Business to Consumer), Event Consulting, Vorverkaufstickets für B2C-eigene Veranstaltungen, Gestaltung von Print- und Online Medien, Web Hosting und Softwareentwicklung.

Diese können entweder über den Online Shop (Vorverkaufstickets) oder per E-Mail und Telefon für B2B Events (Business to Business), B2C Events (Business to Consumer), Event Consulting (Beratung), Gestaltung von Print- und Online Medien, Web Hosting, Softwareentwicklung angefragt und geordert werden.

I.III Vertragsschluss
Verträge zwischen Business Kunden und Endkonsumenten kommen durch das Shop System oder über andere Kommunikationswege wie bspw. E-Mail oder Telefon zustande. Die voran gestellte Anfrage eines Kunden ist unverbindlich und wird mittels eines Dienstleistungs- oder Kaufvertrages verbindlich fest gesetzt.

Bestellungen für die Bereiche B2B Event (Business to Business), B2C Event (Business to Consumer), Event Consulting (Event Beratung), Gestaltung von Print- und Online Medien, Web Hosting und Softwareentwicklung entspringen aus den o.g. Kommunikationswegen (Telefon und/ oder E-Mail), es gelten folgende Schritte zum Vertragsschluss (Abweichungen sind möglich, gelten jedoch als bindend, wenn sie nichts desto trotz zu einen Vertragsschluss führen):

Aufforderung via E-Mail/ Telefonat zur Angebotsvergabe für B2B/ B2C Events, Event Consulting, Gestaltung von Print- und Online Medien, Web Hosting und Softwareentwicklung
Übersendung des Angebots
Bestätigungsmail vom Kunden bezüglich der Annahme des Angebots der jeweiligen Sparte (Event, Web, Design, Softwareentwicklung)
Bestätigungsmail seitens der Agentur mit Werksvertrag
Rückmail mit unterschriebenen Vertrag vom Kunden
Rückmail mit unterschriebenen Vertrag seitens der Agentur an Kunden, für finalen Vertragsschluss

Bezugnehmend zum Verkauf von Vorverkaufstickets führt folgender Bestellvorgang zum Vertragsschluss zwischen Endkonsumenten und der Agentur:

Auswahl der gewünschten Vorverkaufskarten für ein B2C Event in der gewünschten Präferenz (Größe, Anzahl, etc.)
Einlegen des ausgewählten Artikels in den Warenkorb
Bestätigen des Buttons „bestellen“
Eingabe der Rechnungs- und Lieferadresse
Auswahl der Bezahlmethode
Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung sowie aller Angaben seitens der Kunden
Bestätigen des Buttons „kostenpflichtig bestellen“
Bestätigungsmail, dass die Bestellung eingegangen ist

I.IV Vertragsdauer
Für Kaufverträge (Ticketverkäufe) sowie für Dienstleistungsverträge werden individuelle Vertragsdauern geschlossen. Diese sind aus den Angeboten und/ oder aus den Verträgen zu entnehmen.

I.V Eigentumsvorbehalte
Bis zur vollständigen Auszahlung des vereinbarten Betrags (siehe individueller Vertrag), behält sich die Agentur vor, das geforderte Dienstleistungsprodukt als Eigentum einzubehalten. Jegliche Skizzen, Entwürfe, Konzepte, Grafiken, Vorlagen sowie alle Roh- und Hilfsmittel bleiben auch nach Auftragsabwicklung, Eigentum der Agentur.

I.VI Vorbehalte
Die Agentur behält sich vor, die geforderte Dienstleistung/ -en, adäquat in Hinsicht Qualität, Leistung und Preis zu erbringen. Auf der Website vorhandene Bilder sind exemplarisch und illustrieren nicht die individuellen Resultate. Weiterhin behält sich die Agentur vor, dass im Falle von Auftragsstarken Zeiten, die Prozessabwicklung der geforderten Dienstleistung auf unbestimmte Zeit verlängert werden kann.

Im Falle der Nichtverfügbarkeit von Vorverkaufstickets, behält sich die Agentur vor, diese Leistung nicht zu erbringen.

I.VII Preise, Versandkosten & Retourkosten
Jegliche Preisangabe ist endgültig und beschreibt den Endpreis sowie die enthaltende Umsatzsteuer. Sollte vom Widerrufsrecht gebrauch gemacht werden, so trägt der Kunde die Kosten der Retour.

I.VIII Zahlungsbedingungen
Die Zahlungsbedingungen der Agentur sehen folgende Zahlungsmöglichkeiten vor:
– Vorabüberweisung
– Lastschrifteinzug
Jegliche andere Zahlungsmöglichkeit wird zurückgewiesen.

Die Rechnung kann wahlweise via E-Mail oder auf dem Postweg zu geschickt werden.
Das angehängte Dokument enthält alle Angaben zur Abwicklung, mit Inbegriffen sind Kontoinhaber, IBAN, BIC, Endbetrag sowie die anzugebende Referenz.
Nach Erhalt der Rechnung (i.d.R. 3 Werktage) verpflichtet sich der Kunde zum gegebenen Fall vorab der Dienstleistung innerhalb von 14 Tagen oder nach Dienstleistungsabwicklung den geforderten Betrag nach Rechnungserhalt zu übermitteln. Eine Aufsplitterung der Rechnung kann vereinbart werden und muss innerhalb der jeweiligen, individuellen Verträge besprochen und verschriftlicht werden.

I.IX Lieferbedingungen
I.IX.I Lieferbedingung – Tickets (B2C)
Die Ware wird unverzüglich nach Erhalt des Betrages versandt. Die Agentur behält sich nichts desto trotz vor spätestens nach drei Werktagen die Ware zu versenden, verpflichtet sich jedoch zum 14. Tag nach bestätigten Zahlungseingang die Ware zu liefern. Die Regellieferzeit beträgt im Schnitt für nationale Sendungen sieben Tage, sofern nichts anderes angegeben. Für internationale Sendungen rechnet die Agentur mit 14 Tagen. Die Agentur versendet die Vorverkaufstickets aus eigenen Lager, sofern vorrätig. Im Falle von Lieferhindernissen durch höhere Gewalt oder Auslastung von Besucherkapazitäten, behält sich die Agentur vor vom Kaufvertrag zurück zu treten. Getätigte Geldtransfers werden umgehend an den Kunden zurück erstattet.

I.IX.II Lieferbedingung – Gestaltung von Print- und Online Medien, B2B/ B2C Event Konzepten, Software (B2B), Websites
Für die oben genannten Dienstleistungen erfolgt eine Lieferung auf elektronischen Weg. Unter elektronischem Weg können die geforderten Dateien via E-Mail oder einer Cloud übermittelt werden. Im Falle von Lieferhindernissen durch höhere Gewalt oder Auslastung von Mitarbeiterkapazitäten, behält sich die Agentur vor, vom Kaufvertrag zurück zu treten. Weitere Bedingungen sind unter dem Punkt „Vorbehalte“ definiert.

I.X Vertragsgestaltung bei Business Kunden
Die Agentur bietet ihren Business Kunden ein Skonto in Höhe von 3% bei Zahlung innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsstellung.

I.XI Widerrufsrecht und Kundendienst (Online Shop)
Endkonsumenten die über die Website der Agentur Vorverkaufstickets gekauft haben, haben das Recht innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen den Kaufvertrag zu widerrufen. Details hierzu finden die betroffenen Personen unter §355 BGB.

Der Widerruf erfolgt ausschließlich in schriftlicher Form. Diese kann via Mail unter info@interarts-media.de oder postalisch an Interarts Media UG (haftungsbeschränkt), Delderstraße 1, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, geschickt werden.
Weitere Auskünfte können Sie unter folgenden Daten erhalten:

Interarts Media UG (haftungsbeschränkt)
Harry Neufeld, Silvan Dünker
Delderstraße 1
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tel.:     +49 2641 4256
Mail:     info@interarts-media.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9:00 – 18:00

1. Haftungsausschluss
Bei Unterschrift schließen Kunden (sowohl Businesskunden als auch Endkonsumenten) einen Schadensersatz sowie deren Ansprüche aus. Dies gilt ebenfalls für Erfüllungsgehilfen (bspw. Auszubildende, beauftragte Dritte, etc.). Ansprüche auf Schadenersatz können lediglich bei Verletzung, des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie Vertragsinhalte die zur Erfüllung des Vertrages notwendig sind, geltend gemacht werden. Hierzu zählen des Weiteren grob fahrlässige sowie vorsätzliche Verletzungen der vertraglichen Vereinbarung.

2. Sprache, Gerichtsstand sowie anzuwendendes Recht
Verträge, AGBs sowie weitere rechtliche Texte sind in Deutsch verfasst. Abweichend können Verträge, AGBs sowie weitere rechtliche Texte ins Englische übersetzt werden. Gerichtsstand ist bei Konfliktsituationen für juristische Personen des öffentliches Recht oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, o.ä. sind, der Sitz der Agentur. Es gilt daher das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

3. Sonderbedingungen für Fotografen sowie Hersteller von Video- und Filmproduktionen

Bei Bereitstellung des Materials des Auftragnehmers, muss dieser auf die Signatur und das Recht auf die eventuelle Namensnennung auf dem Material verzichten.

Der Auftragnehmer erwirbt bei Zahlung des Honorars Eigentum am Material.

Der Auftragnehmer muss bei allen Personen die bei der Produktion beteiligt waren und denen Rechte zustehen, eine Erklärung unterschreiben lassen, in der sie die Nutzungsrechte gemäß IV. 2 auf die Agentur übertragen.

Nutzungsrechte
Bei der Gestaltung von Werken ist der Kunde verpflichtet der Agentur alle nötigen Informationen, Unterlagen und Daten kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Bei Vollendung, Bezahlung und Auslieferung des Werkes an den Kunden, erhält dieser am Werk das ausschließliche Nutzungsrecht. Ausgenommen hievon sind: verwendetes Material Dritter, verwendetes Material im Eigentum der Agentur.

Wenn die Nutzungen über den vereinbarten Umfang hinausgehen oder Übertragungen der Nutzungsrechte an Dritte entstehen, muss die Agentur vorerst Einwilligen.

Skizzen, Entwürfe Konzepte, Grafiken, Vorlagen sowie alle Roh- und Hilfsmittel, welche bei der Erstellung des Werkes entstehen behält sich die Agentur das Eigentum sowie deren Rechte vor. 
Dies umschließt das Auskunftsrecht über den Umfang der Nutzung des Werkes. Die Agentur behält die Urheberrechte des Werkes und darf nur als Urheber bezeichnet werden, wenn das Produkt unverändert bleibt.

Der Kunde trägt die Verantwortung für die Werksentwürfe, sofern er diese absegnet.
Jegliche Haftung für abgesegnete Entwürfe des Kunden entfällt für die Agentur.
Der Kunde ist für die Richtigkeit der wettbewerbs- und/ oder warenzeichenrechtliche Zulässigkeit und Eintragungsfähigkeit, sowie die Richtigkeit der gegebenen Daten und Unterlagen selbst verantwortlich. Die Agentur haftet nicht.

Erstentwürfe, Zwischenentwürfe sowie alle weiteren Roh- und Hilfsstoffe die zur Erbringung der Dienstleistung bedürfen, dürfen nicht verwendet werden, solange nicht der finale Entwurf dargestellt und vom Kunden abgesegnet worden ist.

Die Agentur darf das fertige Werk für Referenzen auf ihrer Webseite verwenden, es sei denn der Kunde verneint dies ausdrücklich.

Datenschutz
Zusammenhängend mit der Auftragsabwicklung, benötigt die Agentur verschiedene Angaben zur natürlichen und/ oder  juristischen Person. Diese sind Bestandteil der Vertragsarbeit und werden von der Agentur gespeichert und verarbeitet. Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, werden diese Personenbezogenen Angaben an keine Dritte weitergeleitet. Die Agentur behält sich vor diese an Dritte Dienstleister weiterzuleiten, sofern diese als Erfüllungsgehilfen hinzugezogen werden. Für diesen Fall vereinbart die Agentur mit Dritten (Dienstleistern), dass personenbezogene Daten die die Agentur übermittelt, an keine weiteren weitergeleitet wird.
Von Personen die unsere Website besuchen, werden anonymisierte Daten gesammelt. Laut den gesetzlichen Vorgaben, können diese Daten gelöscht und / oder verändert werden. Ein unentgeltlicher Einblick, sofern gewünscht, ist möglich.

Salvatorische Klausel
Sollte in diesen AGB oder jeglichen anderen Vertragstexten ein Punkt unwirksam sein, so verlieren die AGB oder andere Vertragsdokumente der Agentur nicht ihre Wirksamkeit. Dieser Umstand sieht auch zur Folge, dass keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit erfolgen.s-Button um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.